Blog

glowreich.de / Glowreich  / Wie aus Bubel Make up – Glowreich wurde!

Wie aus Bubel Make up – Glowreich wurde!

In unserem heutigen Blogbeitrag möchten wir euch gerne einen kleinen Einblick hinter die Kulissen geben und ein bisschen was über die Entstehungsgeschichte unseres Zusammenschlusses erzählen. Eröffnet wurde das Studio schon 2015, damals von Claudia – die nach Ihrem Umzug von Neunkirchen nach Saarbrücken mit „Bubel Make up“ hier zu finden war. Schon von Anfang an war ich selbst (Michelle) in das Projekt involviert und habe Claudia mit Rat und Tat als freie Mitarbeiterin zur Seite gestanden. Die ersten Schritte und Visagistenkurse wurden von uns beiden geplant, gestaltet und letztendlich ausgeführt. Unsere Zusammenarbeit kristallisierte sich immer mehr als etwas Besonderes heraus, da wir uns nicht nur auf menschlicher Ebene super verstanden sondern auch an einem Strang zogen was das Geschäftliche betraf. Konkurrenzdenken war hier schon immer Fehl am Platz. Ich wurde zum Stammgast in Claudias Studio und unsere Ideen wurden immer konkreter.

Wie auch bei unserem ersten Kennenlernen vor 4 Jahren. Claudia sprach mich damals an, um bei mir einen Haarworkshop zu buchen, indem ich ihr meine Techniken näher brachte. Letztendlich endete der Kurs so, dass wir beide voneinander lernten und trotz des Altersunterschiedes von mehr als 20 Jahren das Gefühl hatten uns schon ewig zu kennen. Was folgte waren zahlreiche Telefonate, Nachrichten und Mails mit denen wir immer in Kontakt geblieben sind. Und daran hat sich bis heute nichts geändert. Im Gegenteil, je länger wir miteinander arbeiteten umso bewusster wurde ich mir, mit Claudia eine tolle Kollegin gefunden zu haben. Meine Entscheidung fester Teilhaber und Claudias Geschäftspartnerin zu werden, war eine der Besten die ich bisher getroffen habe.

Die ersten Schritte
Wie sollte es auch anders sein: Diverse Behördengänge und ein Haufen Papierkram lag vor uns. Die klassischen Voraussetzungen für eine Firmengründung die immer am Anfang stehen. Schritte, die einen meistens mehr Zeit kosten als einem lieb ist, die aber unabdingbar für den Beginn eines solchen Projekts sind. Nach dem bürokratischen Teil folgte der Kreativteil und die Ausarbeitung unserer Idee. Die erste Hürde wurde für uns die Namensfindung. Wie nennt man sich wenn man weder wie ein Steuerberater noch ein klassischer Friseur heißen will? Hunderte von Ideen und Vorschläge die von uns beiden und anderen in den Raum geschmissen wurden, mussten ganz klassisch zu Papier gebracht, analysiert, diskutiert, halb weinend und oder lachend durchgestrichen werden. Ich möchte nicht behaupten, dass wir lange für die Namensfindung gebraucht haben… aber um ehrlich zu sein, sind wir nach wochenlanger Namenssuche zu einem Namen zurückgekehrt, der sich schon nach unserem ersten Treffen eingeschlichen hat.

Der Name: ‚GLOWREICH‘

Wie schon oben erwähnt entstand der Name NACH dem ersten Treffen bei dem wir uns auf die Namensuche gemacht haben. Nach stundenlangem Brainstorming und einer Flasche Cremant fiel mir der Name im Auto auf der Heimfahrt ein (und ja ich war fahrtüchtig!) Der ein oder andere hat sich bestimmt gedacht – wer oder was ist dieser ‚Glow‘? Der Name ist aus dem ‚Denglischen‘ 😉 und wirft gerade bei der älteren Generation diverse Fragen auf. Meine Großeltern, alle um die 80, haben den Namen, glaube ich, bis heute noch nie richtig ausgesprochen. Leichte Schwerhörigkeit und fehlende Englischkenntnisse spielen uns hier leider nicht in die Karten. So wurden wir bereits als „Glorreich“, „Clownreich oder, mein persönlicher Favorit: „Kloreich“ betitelt. Aber wisst ihr was? Wenn einer Spaß versteht, dann sind es wir. Wer uns kennenlernt weiß, dass wir weder uns noch diese Namen zu ernst nehmen und es mit einer großen Portion Humor …. Genug davon, die offizielle Version unseres Namen findet ihr auf der Startseite! Kurz gesagt: Bei uns dreht sich alles um den Glow!

Neuer Name – neuer Look – neue Produkte – neue Dienstleistungen! 

Als Claudia ihr Studio nach Saarbrücken verlegt hat, war uns von vorne herein klar das wir noch schöner für euch werden möchten. Die Möbel aus Claudias ersten Studio wurden bei ihrem Umzug nach Saarbrücken größtenteils wieder aufgebaut und durch neue ergänzt. An und für sich gefiel mir der vorhandene Stil bereits sehr gut, allerdings wünschte ich mir eine etwas wärmere Atmosphäre, die dennoch minimalistisch bleiben sollte.

Das erste Möbelstück fiel uns durch einen glücklichen Zufall in die Hände. Meine Großeltern haben sich nach mehreren Jahrzehnten eine neue Couch gegönnt und bei uns war das alte Sofa sehr willkommen. Einen neuen Stoff hatte es schon vor einigen Jahren erhalten & war dementsprechend in einem hervorragenden Zustand. Die dazugehörigen Sessel zogen gleich mit ein. Hochgeschleppt in einem äußerst interessanten Manöver von den Chefinnen höchstpersönlich.

Ein Projekt welches wir schon immer angehen wollten und sozusagen als Erstes umgesetzt haben: Die neue Theke. Gemeinsam mit unserem Möbelbauer André von der „behome Manufaktur“ entwarfen wir eine Theke ganz nach unserem Geschmack. Individuell angefertigt und genau auf unsere Bedürfnisse angepasst, ließen wir uns aus Paletten eine Empfangstheke bauen. Wie fast alles in unserem Glowreich, steht die Theke auf Rollen.

Nachdem die Theke an Ort und Stelle stand, war für uns schnell klar das der Boden ausgetauscht werden musste. Wir entschieden uns letztendlich für einen Vinylboden der nicht nur optisch sehr gut zu unserer Theke passte, sondern auch sehr robust ist. Ein Schritt der sofort eine ganz neue Optik in unser Studio brachte. Im selben Zug ersetzen wir die zwei Schränke die oft zu wuchtig wirkten, durch vier schmale Palettenregale. Um noch mehr Platz für unsere Verkaufsware zu schaffen, ließen wir uns ebenfalls von André drei Kabeltrommeln im selben Stil bearbeiten und als Regal bauen. Hoch lebe Pinterest!

Wir wollten nicht nur optisch schöner werden, sondern auch unseren Kunden neue Dienstleistungen und Produkte anbieten. Nach wochenlangen Recherchen, E-mails, Telefonaten und Treffen haben wir viele tolle Marken für uns gewinnen können. Dazu zählen unteranderem ‚Le Sourcil‚, ‚Davines‘ und ‚Pai‚! Neben diesen Marken, haben wir unser Lager reichlich mit Make up Produkten und Pinsel von ‚Zoeva‘ und ‚Make up for ever‘ aufgerüstet. Mehr zu den einzelnen Marken findet ihr hier auf unserem Blog und auf Facebook. Außerdem haben wir unsere Schminkkurse erweitert und neu gestaltet.

Selbst- und ständig! 

Natürlich sind wir noch lange nicht fertig mit der Fertigstellung unseres Studios (wird man überhaupt jemals fertig? – hoffentlich nicht!) Es fehlt noch hier etwas Farbe an der Wand, dort die Folierung der Fenster. Unsere Ideen sind unendlich…  Aber was wir nicht vergessen dürfen, ist dass unsere tägliche Arbeit neben dem Studioumbau weiterlaufen muss. Und genau deswegen haben wir uns dafür entschieden euch ein kleines bisschen mit auf unsere Reise mitzunehmen, denn es warten noch ganz viele spannende Schritte auf uns, die wir mit euch teilen wollen. Alles möchten wir ja noch nicht verraten… deswegen lasst euch überraschen und begleitet uns auf unserem Weg ! Wir freuen uns auf euch 🙂

An dieser Stelle möchten wir uns aber beide schon mal für die vielen fleißigen Helfer, Handwerker, Beratern, Unterstützer, Kunden, Freunden und unseren Familien ganz herzlich bedanken. Ohne eure Hilfe wären wir nicht da wo wir jetzt sind und danken euch von Herzen für Alles! 

 

Keine Kommentare
Poste einen Kommentar

*

Sie haben weitere Fragen?
Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht!

Top